Home Page Image

Hintergründe >

Projekt Venusblume >

Goldener Schnitt >

Fotos >

Shop >

Copyrights >

Zur Startseite >

Das Projekt Venusblume

Das Projekt Venusblume besteht darin, an vielen Plätzen unserer Erde Venusblumen mit Steinen oder anderen Materialien aufzulegen.

Wir gehen davon aus, dass wir durch das bewusste Auflegen der Venusblume klare Friedens- und Heilungsimpulse in das globale menschliche Bewusstseinsfeld setzen. Geschieht dies vermehrt und an vielen Plätzen auf unserer Erde, können diese Impulse nachhaltige Veränderungen bewirken.

Mein inniger Dank gilt jedem, der sich daran beteiligt!
Die Anleitung zum Legen der Venusblume findest du hier:
> > Anleitung zum Legen der Venusblume (pdf, 258 KB)
Die Maße für kleinere und größere Venusblumen (bezogen auf die Anleitung oben) findest du hier:
> > Größere und kleinere Venusblumen (pdf, 23 KB)

Wenn du eine Venusblume aufgelegt hast, sende mir bitte ein E-Mail mit Fotos unter werner.neuner@a1.net

Hier siehst du, wo Venusblumen bereits entstanden sind:
> > Fotos von Venusblumen

 

Die Begehung einer aufgelegten Venusblume

Durch eine Begehung wird die Venusblume aktiviert. Die Bewegung, die dadurch entsteht, vereinigt sowohl die Drehung im Uhrzeigersinn, als auch jene gegen den Uhrzeigersinn. So gehen die beiden Pole, der männliche und der weibliche, zueinander in Resonanz.
Wenn du diese Formation begeht, kommt es in dir zu einer „kymischen Hochzeit“. Das Urmysterium der Vereinigung findet in dir selbst statt.

Du beginnst an der äußeren Spitze eines Blütenblattes und gehst dann, dem Uhrzeiger folgend, zum inneren Stern und von dort wieder nach außen, zum nächsten Blütenblatt (siehe Grafik).
So gehst du von Blütenblatt zu Blütenblatt, bis du wieder beim Start ankommst. Es empfiehlt sich, ganz bewusst 5 Umgänge zu machen.

 

 

 

 

 


  Das Manifest für das „Projekt Venusblume“

Das „Projekt Venusblume“ ist ein internationales Friedens-, Umwelt- und Kunstprojekt. Es geht in diesem Projekt darum, auf globaler Ebene gezielte Impulse zu setzen für:

  • einen neuen Einklang von Mensch und Mutter Erde,
  • für die Befreiung der Liebesfähigkeit des Menschen
  • und für einen daraus resultierenden tatsächlichen und nachhaltigen Weltfrieden.

Um diese Anliegen sichtbar zum Ausdruck zu bringen, wählt dieses Projekt eine harmonische, geometrische Form, die sogenannte „Venusblume“.
Diese schöne, mandalaartige Figur ergibt sich aus dem „Goldenen Schnitt“, für den der Fibonacci-Code (auch „Da Vinci Code“ genannt) die mathematische Grundlage bildet.
Die Geometrie der Venusblume wird bereits seit Jahrmillionen durch den Tanz der Venus und der Erde um die Sonne erzeugt. Verblüffend dabei ist, dass die menschliche Gestalt diese Geometrie exakt in sich trägt.
So entspricht die menschliche Erscheinungsform dem Tanz des Liebesplaneten Venus mit der Mutter Erde.

 Eingehende Versuche haben gezeigt, dass Geometrien, die sich im Goldenen Schnitt befinden, unseren Schönheitssinn deutlich spürbar ansprechen. Diese Geometrien wirken auf einer sehr tiefen Bewusstseinsebene nachhaltig harmonisierend und zentrierend.

Wir gehen davon aus, dass wir durch das bewusste Auflegen der Venusblume klare Friedens- und Heilungsimpulse in das globale menschliche Bewusstseinsfeld setzen. Geschieht dies vermehrt und an vielen Plätzen auf unserer Erde, können diese Impulse nachhaltige Veränderungen bewirken.

Das primäre Ziel dieses Projektes besteht darin, globale Heilungsprozesse zu aktivieren. Mit diesen Heilungsprozessen gehen eine Bewusstseins-Revolution und eine Bewusstseins-Evolution einher.
Die Bewusstseins-Revolution besteht darin, dass der Mensch den Glaubenssatz „Mach dir die Erde untertan“ als fatalen Irrtum erkennt und sich von seinem Ausbeutungswahn verabschiedet.

Die Bewusstseins-Evolution besteht dann darin, neue, nachhaltige Lebensmodelle zu kreieren, Lebensmodelle, die im Einklang mit seinem eigenen wahren Wesen und vor allem im Einklang mit der Mutter Erde stehen. Diese neuen Modelle werden unter anderem neue und befreite Wege in der Liebe, neue Geld- und Tauschsysteme und neue Wege für nachhaltige Energiegewinnung beinhalten.
Jeder, der eine Venusblume an einem Ort in der freien Natur auflegt oder diese Venusblume in anderer Form verwendet und darstellt, bringt damit zum Ausdruck, dass er dieses globale Projekt befürwortet und unterstützt. Jede dargestellte Venusblume vermehrt und verstärkt die damit verbundenen Heilungs- und Friedensimpulse.

Mein inniger Dank gilt daher jedem, der sich daran beteiligt!